Lehrbuch Psychotherapie

Lehrbuch Psychotherapie

 

 

 

von: Wolfgang Lutz

Hogrefe Verlag Bern (ehemals Hans Huber), 2010

ISBN: 9783456948393

Sprache: Deutsch

545 Seiten, Download: 6097 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Lehrbuch Psychotherapie



  Weitere Lehrbücher beim Verlag Hans Huber – eine Auswahl: 3  
  Vorwort des Herausgebers 6  
  Inhaltsverzeichnis 10  
  1.Was ist Psychotherapie? – Grundlagen und Modelle 26  
     Einleitung und Übersicht: Practice-based evidence und evidence-based practice 26  
     Psychotherapie – was ist das? 28  
     Abstraktionsgrade und Meta-Modelle der Psychotherapie – spezifisches und/oder kontextuelles Verständnis von Psychotherapie 30  
     Das Generic Model oder allgemeine Modell der Psychotherapie 34  
     Allgemeine Prozess- und Veränderungsmodelle der Psychotherapie 38  
     Abschließende Bemerkungen 48  
  2.Psychotherapieforschung: Verläufe, Prozesse, Ergebnisse und Qualitätssicherung 50  
     Inhaltliche Ebene: Was sind relevante Kriterien des Therapieerfolges? 50  
     Methodische Ebene: Wie können Veränderungen abgebildet werden? 52  
     Praxisrelevanz der Psychotherapieforschung 53  
     Verlaufs- und Ergebnisbewertung: Erfolgsstabilität und Misserfolg 62  
     Prozessforschung in der Psychotherapie 63  
     Individuumsorientierte Versorgungsforschung und Qualitätssicherung 66  
  3 Diagnostik und Therapie­planung in der Psychotherapie 72  
     Psychologische Diagnostik als wegweisender Begleiter der Psychotherapie 73  
     Indikationsorientierte Diagnostik 73  
     Therapiebegleitende Diagnostik: Prozessdiagnostik 86  
     Abschließende Bemerkungen 87  
  4 Differenzielle Indikation: Patienten- und Therapeutenmerkmale 90  
     Treatment-Aptitude-Forschung und individualisierte Behandlungsplanung 90  
     Empirisch gestützte differenzielle und adaptive Indikation im Rahmen einer Verlaufsdiagnostik in der Psychotherapie 92  
     Differenzielle Indikation: Vorgehen in der Poliklinischen Psychotherapieambulanz für Ausbildung, Lehre und Forschung (PALF) an der Universität Trier am Fallbeispiel Frau L. 94  
  5 Biologische Grundlagen der Psychotherapie 106  
     Einleitung 106  
     Biologische Veränderungen bei Psychotherapie 107  
     Psychopharmaka und Psychotherapie 111  
     Biologiebasierte therapeutische Verfahren 115  
     Ausblick 123  
  6 Richtungen und Verfahren der Psychotherapie im Überblick 1: Theoretische Orientierungen 126  
     Psychoanalyse und psychodynamisch begründete Therapieverfahren 126  
     Verhaltenstherapeutisch und kognitiv-verhaltens­therapeutisch begründete Therapieverfahren 132  
     Humanistisch begründete Therapieverfahren 139  
     Systemisch begründete Therapieverfahren 145  
  7 Richtungen und Verfahren der Psychotherapie im Überblick 2: Neuere Positionen und Entwicklungen im Verständnis von Psychotherapie in Forschung und Praxis 152  
     Betonung von Methoden und Techniken in der Psychotherapie 152  
     Betonung der therapeutischen Beziehung 161  
     Schulenübergreifende, allgemeine und integrativ-verhaltenstherapeutische Perspektiven 163  
  8 Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen 176  
     Bestandsaufnahme Psychotherapieforschung 176  
     Allgemeine Struktur und Interventionsstrategien von Psychotherapien 183  
     Einsatz psychotherapeutischer Interventionen in Abhängigkeit vom kognitiven Entwicklungsstand 189  
     Ein Blick in die Zukunft 194  
  9 Paartherapie 196  
     Einleitung 196  
     Therapiebeginn 197  
     Veränderungsorientierte Interventionen 200  
     Akzeptanzstrategien 207  
     Emotionsfokussierte Strategien 213  
     Unterschiedliche Behandlungssettings als systematische Behandlungsstrategie 214  
     Zur Wirksamkeit der Paartherapie 214  
  10 Therapie bei älteren Menschen 218  
     Psychische Störungen im Alter 218  
     Gerontopsychologische Grundlagen der Alterspsychotherapie 219  
     Altersbezogene Modifizierungen therapeutischer Techniken 221  
     Psychotherapie bei leichter kognitiver Beeinträchtigung und Frühdemenz 222  
     Psychotherapie der Depression im Alter 228  
     Psychotherapie von Angststörungen im Alter 231  
     Psychotherapie von Traumafolgen im Alter 233  
  11 Ein problemzentriertes systemisches Rahmenmodell: auf dem Weg zu einer empirisch fundierten und integrativen Psychotherapie 238  
     Einleitung 238  
     Systemische und erkenntnistheoretische Grundlagen 240  
     Die problemzentrierte Sicht, das Klientensystem und das Netz der Einflüsse, das die Lösung verhindert (web of constraints) 242  
     Rahmenmodell für die Therapie 243  
     Arons und Kates PCM-Therapie 261  
  12 Konfrontationsverfahren in der Kognitiven Verhaltenstherapie 268  
     Definition von Konfrontationsverfahren 268  
     Wirkmechanismen und Ziele der Konfrontationsbehandlung 268  
     Varianten der Konfrontationsbehandlung 271  
     Konfrontationsverfahren bei verschiedenen psychischen Störungen 275  
     Vorgehen bei der Konfrontationsbehandlung 280  
     Fazit 284  
  13 Entspannungsverfahren 286  
     Stellenwert systematischer Entspannungsverfahren in der Psychotherapie und ihre Klassifikation 286  
     Allgemeine Zielsetzungen und Effektbereiche systematischer Entspannungsverfahren 288  
     Theoretische Grundlagen und Bestandteile des Autogenen Trainings 293  
     Theoretische Grundlagen und Bestandteile der Progressiven Relaxation 298  
     Allgemeine und differenzielle Indikation von Autogenem Training und Progressiver Relaxation 303  
     Mehrstufige Differenzialdiagnostik für die Indikation von Autogenem Training und Progressiver Relaxation 306  
     Prozessevaluation und Effektkontrolle bei der Anwendung systematischer Entspannungsverfahren 308  
  14 Achtsamkeit 312  
     Das Prinzip Achtsamkeit 312  
     Achtsamkeitsbasierte Ansätze 315  
     Ausblick 326  
  15 Hausaufgaben und Verhaltensverträge in der Psychotherapie 328  
     Definition, Zielsetzung und Typen therapeutischer Aufgaben 328  
     Einsatz von Hausaufgaben 330  
     Gestaltung von Hausaufgaben 330  
     Erfassung von Hausaufgaben 332  
     Verhaltensverträge 334  
     Zusammenfassung 336  
  16 Kognitive Techniken 338  
     Einleitung 338  
     Die zweidimensionale Organisation von Kognitionen 339  
     Kognitive Techniken: Die vier Phasen 342  
     Abschließende Bemerkungen 355  
  17 Ressourcenaktivierung – Kapitalisierung in der Psychotherapie 358  
     Die individuellen Ressourcen von Patienten 358  
     Zur Geschichte ressourcenorientierter Strategien 360  
     Wirkfaktor Ressourcenaktivierung 361  
     Wirksamkeit der Ressourcenorientierung 363  
     Ressourcendiagnostik 368  
     Ressourcenorientierte Gesprächsführung 369  
     Strukturinterventionen 373  
     Fazit 375  
  18 Klärungsprozesse in der Psychotherapie 378  
     Grundlagen der Klärungsorientierten Psychotherapie 378  
     Die Klärung von Schemata 379  
     Schema-Ebenen 380  
     Zentrale und periphere Schemainhalte 382  
     Was bedeutet Klärung? 383  
     Wie verläuft Klärung? 383  
     Wie unterstützt der Therapeut den Klärungsprozess? 386  
  19 Förderung der Emotionsregulation 394  
     Emotionsregulation – Was ist das? 394  
     Therapiebezogene Diagnostik emotionaler Kompetenzen 397  
     Methoden zur systematischen Förderung emotionaler Kompetenzen 398  
     Fazit 407  
     Fallbeispiel 408  
  20 Motivationale Interven­tionen und Beziehungsgestaltung in der Psychotherapie 414  
     Theoretische Grundlagen 414  
     Die therapeutische Interaktion unter der motivorientierten Perspektive 421  
     Abschließende Bemerkungen 429  
  21 Verhaltenstherapeutische Standardverfahren: Operante Methoden, Training sozialer Kompetenz­ und Selbstsicherheit, Stressbewältigungs- und Problemlösetraining 432  
     Operante Methoden 432  
     Soziale Kompetenz 440  
     Problemlöse- und Stressbewältigungstraining 453  
  22 Integrativ-verhaltens­therapeutische und interpersonale Interventionen 464  
     Zu den Möglichkeiten einer integrativen und interpersonalen Perspektive in der Verhaltenstherapie 464  
     Übergreifende theoretische Ansätze zu einem erweiterten Therapieverständnis in der Verhaltenstherapie unter Berücksichtigung von integrativen und interpersonalen Perspektiven 465  
     Interpersonale Therapieansätze im engeren Sinne 468  
     Integrativ verhaltenstherapeutische und interpersonale Modelle 475  
  Literatur 484  
  Herausgeber und Autoren 520  
  Psychotherapieforscherinnen und -forscher 527  
  Sachregister 536  

Kategorien

Service

Info/Kontakt