Schönheit als Praxis - Über klassen- und geschlechtsspezifische Körperlichkeit

Schönheit als Praxis - Über klassen- und geschlechtsspezifische Körperlichkeit

 

 

 

von: Otto Penz, Augusta Dachs, Christian Hirst, David Loibl, Barbara Rothmüller, Philip Thom

Campus Verlag, 2010

ISBN: 9783593408453

Sprache: Deutsch

205 Seiten, Download: 2647 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Schönheit als Praxis - Über klassen- und geschlechtsspezifische Körperlichkeit



Frauen und Männer arbeiten auf unterschiedliche Weise an der Attraktivität ihrer Körper, ebenso unterscheiden sich die Schönheitshandlungen privilegierter und unterprivilegierter Menschen voneinander. Das Buch bietet erstmals eine systematische Analyse klassen- und geschlechtsspezifischer Schönheitspraktiken und verknüpft sie mit der Frage nach sozialer Macht. Anhand von Interviews beleuchtet es das Spektrum und den Stellenwert von Körperpflege und -manipulation in den verschiedenen Gruppen. In Schönheitsdiskursen und -praktiken zeigt sich sowohl das Machtgefälle zwischen den Geschlechtern als auch die Unterlegenheit bildungsferner Milieus. Ein überraschender Schluss lautet, dass bei der Arbeit am Körper die klassenspezifischen Unterschiede in mancher Hinsicht größer sind als die Differenzen zwischen den Geschlechtern.

Otto Penz ist Adjunct Associate Professor am Department of Sociology der Universität Calgary und Lehrbeauftragter an der Universität Wien sowie an der Universität für angewandte Kunst Wien.

Kategorien

Service

Info/Kontakt